Deckenkonvektor FDN160KXE6EC.2 R410A

4.199,00 €*

Versandkostenfrei

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 3-5 Tage

Produktnummer: FDN160KXE6EC.2
Besondere Merkmale
  • Ideal für den leistungsorientierten Einsatz, z. B. in Industrie und Shops
  • Große Wurfweite
  • Breite Fächerung über sechs Luftaustritte
  • Eingebaute Kondensatpumpe
  • Luftansaugung direkt unter der Decke
  • Bodendeckel zur Wartung leicht abnehmbar
  • Spannungsversorgung des Innengerätes über das Außengerät
  • Energiesparender EC-Ventilator
  • Konfigurierbare Ventilatorstufen
Kategorie:
Kältemittel: R410A
Hersteller: S-Klima
Produktinformationen "Deckenkonvektor FDN160KXE6EC.2 R410A"
Deckenkonvektor FDN160KXE6EC.2 R410A zum Kühlen und Heizen


Deckenkonvektor mit 11,2 kW Nennkühlleistung und 12,5 kW Nennheizleistung, geeignet für Kältemittel R410A. Das Innengerät ist ein anschluss- und betriebsbereites Klimagerät zum Kühlen und Heizen für die Montage unter der Decke.

Geräteaufbau

Das Gerät ist 6-eckig mit abgerundeten Kanten, mit einem selbsttragenden Gehäuse und mit einem 6- seitigen Luftaustritt über 6 Luftauslässe in flacher Bauweise gefertigt. Die Luftleitlamellen sind in 6 definierten Einstellwinkeln fixierbar. Ein EC-Ventilator mit Motorschutz saugt die Raumluft an. Der 6- teilige Ansaugkranz ist leicht zu montieren.
Des Weiteren enthalten sind ein Motorschutzkorb und eine Kondensatpumpe mit einer Förderhöhe von maximal 8000 mm ab Geräteunterkante. Das Expansionsventil befindet sich im Lieferumfang des Innengeräts und ist bauseits zu montieren.

Steuerung und Regelung

Mittels DIP-Schalter Konfiguration auf der Steuerelektronik lassen sich Nennleistungsabstufungen einstellen, um bauseitige Leistungsanforderungen gerecht werden zu können. Das Gerät enthält sämtliche zum automatischen Betrieb notwendigen Einrichtungen sowie Kontrollund Regelorgane. Die Mikroprozessor Regelung mit integrierter Fuzzy-Logik passt die erzeugte Leistung den aktuellen Konditionen und Anforderungen im Raum schnell und mit hoher Stabilität an. In Abhängigkeit der elektronisch gemessenen Temperaturen an Wärmetauscher und Lufteintritt wird das elektronische Expansionsventil gesteuert.

Die Kommunikation mit dem Außengerät erfolgt mit einer zweiadrigen geschirmten Signalleitung über das Superlink-Datenbus-System. Die Adressierung des Gerätes ist vollautomatisch, über die Fernbedienung oder manuell möglich. Der Vereisungsschutz gewährleistet einen optimalen Wärmeübergang am Wärmetauscher. Für optimales Heizen können Lüfternachlauf, Korrektur der Temperaturhysterese, Hot-Start-Funktion und die Hot-Spurt-Funktion eingestellt werden.

Der Kondensatpumpen-Alarmausgang kann durch die Platine des Innengerätes gesteuert werden. Bei Störung der Kondensatpumpe wird das Innengerät abgeschaltet und eine Fehlermeldung über das Superlink-Netzwerk ausgegeben. Ein Testbetrieb für die einwandfreie Funktion der Kondensatableitung kann am Innengerät aktiviert werden.
Ein differenzierendes Selbstdiagnose-System überwacht die Anlage und zeigt eventuelle Störungen durch einen alphanumerischen Code an der Fernbedienung an. Eine Wiedereinschaltautomatik nach Spannungsausfall ist mit Kabelfernbedienung möglich. Die Steuerung des Gerätes erfolgt mit einer Kabel- und/oder Zentralfernbedienung.

Das Gerät kann durch ein externes Impuls- oder On/Off-Signal über einen potentialfreien Kontakt Fern-Ein/Aus geschaltet werden. Die optionale CompTrol-Serie erhöht Bedienkomfort und Betriebssicherheit durch zentrale Steuerung und Überwachung mit einer Anbindung an zentrale Leittechniken und GLTSysteme.
Normen, Richtlinien & Zertifikate
  • Das Produkt ist CE-zertifiziert und entspricht den Anforderungen der in der Konformitätserklärung aufgelisteten Richtlinien und Normen.
  • Das Produkt erfüllt die Anforderungen der Ökodesign-Richtlinie. Download der Leistungsdaten unter: www.aircon-shop.de/Normen-Richtlinien-und-Anforderungen/.
  • Das Produkt erfüllt die Anforderungen des FGK-Qualitätssiegels.
  • Das Produkt wurde in Großserienfertigung gemäß ISO 9001 produziert. Zertifikate
  • CE-Konformitätserklärung
  • Hygienezertifikat nach VDI 6022
Technische Daten
Höhe Korpus mit Teilen
331
mm
Breite Korpus mit Teilen
1177
mm
Tiefe Korpus mit Teilen
1050
mm
Betriebsstrom, Nenn
0,9
A
Farbe RAL
9003 ~ 9016
Durchmesser Flüssigkeitsleitung
10
mm
Durchmesser Sauggasleitung
22
mm
Durchmesser Kondensatleitung ID
6
mm
Gewicht netto
52,0
kg
Kabelquerschnitt A/B-Busleitung, min.
1,0
mm²
Kabelquerschnitt X/Y-Busleitung, min.
0,75
mm²
Förderhöhe Pumpe, max.
4,0
mm
Kältemittel Typ
R410A/2088/1kg R410A entspricht 2,088t CO2
Kältemittel GWP
2088
Luftvolumenstrom Kühlen, 1. Stufe
1970
m³/h
Luftvolumenstrom Kühlen, 2. Stufe
2620
m³/h
Luftvolumenstrom Kühlen, 3. Stufe
3600
m³/h
Luftvolumenstrom Heizen, 1. Stufe
1970
m³/h
Luftvolumenstrom Heizen, 2. Stufe
2620
m³/h
Luftvolumenstrom Heizen, 3. Stufe
3600
m³/h
Schalldruckpegel Kühlen, 1. Stufe
34,0
dB
Schalldruckpegel Kühlen, 2. Stufe
41,0
dB
Schalldruckpegel Kühlen, 3. Stufe
50,0
dB
Schalldruckpegel Heizen, 1. Stufe
34,0
dB
Schalldruckpegel Heizen, 2. Stufe
41,0
dB
Schalldruckpegel Heizen, 3. Stufe
50,0
dB
Schallleistungspegel Kühlen, 1. Stufe
50,0
dB
Schallleistungspegel Kühlen, 2. Stufe
57,0
dB
Schallleistungspegel Kühlen, 3. Stufe
66,0
dB
Schallleistungspegel Heizen, 1. Stufe
50,0
dB
Schallleistungspegel Heizen, 2. Stufe
57,0
dB
Schallleistungspegel Heizen, 3. Stufe
66,0
dB
Netzspannung, Nenn
230
V
Netzfrequenz
50
Hz
Absicherung, min.
16
A
Fabrikat
S-Klima
Heizleistung, max.
18,0
kW
Heizleistung, min.
12,5
kW
Hersteller
Kampmann GmbH
Kabelquerschnitt Stromleitung, min.
1,5
mm²
Kühlleistung, max.
16,0
kW
Kühlleistung, min.
11,2
kW
Leistungsaufnahme Nenn
0,2
W
Kaltluftstrom Wurfweite
6,2
m
Anzahl Adern Strom, min.
3
Anzahl Adern A/B-Bus, min.
2
Anzahl Adern X/Y-Bus, min.
2
Kabelart A/B-Busleitung, min.
LiYCY
Kabelart X/Y-Busleitung, min.
LiYCY
Netzphase
1
Anzahl Ventilatorstufen
3
Stück
Absicherung, Charakteristik
träge
Gewicht: 52 kg

Der Wirkungsgrad und die Leistungsdaten gemäß Ecodesign-Richtlinie sind abhängig vom Innengeräte-Typ und deren Anzahl.

Zubehör

Touch-Fernbedienung RC-EX3A
Kabelfernbedienung für 2-adrigen Fernbedienungsbus mit 3,8 Zoll Touchscreen (Flüssigkeits-KristallDisplay) und integrierter Wochenzeitschaltuhr zur individuellen Steuerung von Innengeräten der KX-, FDS-, SX- und S-Serie.


Steuerung und Regelung

Die Hintergrundbeleuchtung des Touchscreens ist bezüglich Kontrast und Leuchtdauer nach Tastenbetätigung einstellbar. Darüber hinaus sind das 12/24-Stunden-Uhrzeitformat, die Sommerzeitumschaltung sowie die Fernbedienungstöne wählbar. Ein Schnellzugriff u. a. auf die voreinstellbare Economy-Funktion ermöglicht einen energiesparende Betriebsweise des Systems. Die mehrsprachige Bedienoberfläche, u. a. Deutsch, ermöglicht eine benutzerfreundliche Handhabung.

Wochen-Timer, Silent-Mode-Timer, ON/OFF-Timer nach Betriebsstunden oder zu einer Uhrzeit, ein Heizbetrieb-Standby-Timer, Außen- und Innentemperatur abgängige Betriebsartvoreinstellungen, zeitabhängige Soll-Temperaturabsenkung sowie ein Abwesenheitsmodus stehen zudem zur Verfügung. 
Betriebs- und Fehlerdaten können direkt an der Fernbedienung ausgelesen werden. Eine USBSchnittstelle (Mini-B) ermöglicht zusätzlich das Auslesen von Betriebsdaten sowie die Übertragung bzw. Übernahme von bereits eingestellten Benutzereinstellungen mit PC-Software. Die Vergabe von Zugriffsrechten (u. a. Funktions-Freigabe/Verriegelung mit Passwort) und die Eingabemöglichkeit von Servicedaten (u. a. nächstes Servicedatum, zuständige Servicepartner) erhöhen die Betriebssicherheit des Systems.

Eine parallele Ansteuerung von maximal 16 Geräten ist möglich. Ein oder mehrere Innengeräte im Parallelbetrieb können mit Hilfe der Master/Slave-Funktion über mehrere Fernbedienungen wechselseitig angesteuert werden. Die RC-EX3 bietet je nach Innengerät folgende Funktionen und Anzeigen:

  • Ein-/Ausschalten
  • Betriebs- und Störungsanzeige
  • Temperatur-Sollwert-Einstellung in 0,5 oder 1,0 °C-Schritte möglich
  • Temperatur-Sollwert-Begrenzung
  • Erkennung Raumtemperaturabweichung
  • Wahlweise bzw. automatische Aktivierung des Rückluft- oder Fernbedienungfühlers zur Temperaturregelung bei Kühl- bzw. Heizbetrieb möglich
  • Betriebsarten
  • Deaktivierung Heizbetrieb
  • Ventilatorstufe (bis zu 4 Stufen)
  • Automatische Verstellung des Luftaustrittswinkels (AUTO SWING)
  • Automatische Lüfterstufensteuerung (Hi-Me-Lo oder UHi-Hi-Me-Lo) für die FDS- und KX-Serie
  • Position der Luftleitlamellen wählen und fixieren
  • Änderung des Pendelbereichs der Luftleitlamellen für Innengeräte FDT, FDTC und FDE
  • Eingabe Uhrzeit/Datum
  • Diverse Timer-Einstellungen, wie Tages-, Wochen-, Abwesenheit-, Sleep- und Silent-ModeTimer
  • Timer nach Stunden oder Uhrzeit bietet einen „Aufwärmbetrieb“ für Kühlen und Heizen an, damit der Raum die bei der Einschaltzeit optimale Temperatur aufweist (Komfort-Start) für die FDS- und KX-Serie.
  • Leistungsbegrenzungs-Timer (auch als Silent-Mode nutzbar)
  • Filtersignal (ohne / nach 180, 600 oder 1000 Std.) und Filter-Reset
  • Konfiguration Wiedereinschaltung nach Spannungsausfall
  • Adresse angeschlossener Innen- und zugehöriger Außengeräte
  • Freigabestatus Fernbedienung und/oder Zentralsteuerung
  • Einstellung Referenzinnengerät für Betriebsmodusvorgabe (bei KX)
  • Störungsanzeige durch LED und alphanumerischen Fehlercode
  • Service-Ebene mit umfangreicher Betriebsdatenauslesung
  • Betriebsdatenspeicher für Störungen
  • Fehlerhistorie
  • Aktivierung Testbetrieb Kondensatpumpe
  • Aktivierung Testbetrieb Innengerät
  • Ein-/Aus-Steuerung bauseitiger Komponenten
  • KX-Innengeräte können nach autom. Adressierung Adressen zugewiesen werden
  • Einstellung externe statische Pressung bei Kanalgerät FDUM und FDU (ab Version F)
  • Backup-Betrieb (Sequenzing) zweier Innengeräte u. a. Timer-Umschaltung, Leistungszuschaltung, Störumschaltung
  • Passwortgeschütze Zugriffsrechte
  • Schaltflächensperren
  • Eingabe und Anzeige Servicekontakt
  • 2 frei belegbare Funktionstasten zur schnelleren Einstellung des individuellen Wohlfühlprogramms


Zum Schutz gegen eine ungewollte Verstellung kann die Veränderung zahlreicher Einstellungen gesperrt werden. Im Gehäuse der Fernbedienung ist ein Temperatursensor für die Raumluft integriert, der alternativ zum Rückluftsensor im Innengerät aktiviert werden kann. Der Anschluss erfolgt mit einem 2-adrigen geschirmten Kabel.
Das Selbstdiagnosesystem prüft autark die Kommunikation zum Innengerät. Nach einem Spannungsausfall bleiben die programmierten Daten erhalten. Wahlweise kann eine automatische Wiedereinschaltung des Innengerätes mit den letzten gespeicherten Einstellungen aktiviert oder deaktiviert werden.

145,00 €*
Zentralfernbedienung SC-SL2NA-E
Zentralfernbedienung mit LC-Display zur zentralen Steuerung von Innengeräten der KX-, FDS-, SX- und S-Serie, die an das Superlink-Bussystem angebunden sind.

Steuerung und Regelung

Die individuelle Ansteuerung bis zu 64 Innengeräten (bzw. 48 beim KX4 Superlink-Bussystem), die in 16 Gruppen programmiert werden können, ist möglich. Mit der Zentralfernbedienung kann die Adressierung aller im Datenbus eingebundenen Geräte zentral abgefragt und kontrolliert werden. Die Steuerung aller Standardfunktionen ist möglich, deshalb ist der zusätzliche Einsatz einer Kabelfernbedienung nicht zwingend notwendig.

Ein programmierbarer Jahres-Timer sorgt für Bedienkomfort. Für jeden Wochentag können bis zu 4 Ein- /Ausschaltzeiten, Betrieb/Stopp sowie Temperaturvorgaben eingestellt werden. Die Voreinstellung von Urlaubszeiten ist möglich. Die Steuerung erfolgt alternativ für ein Gerät, für eine Gerätegruppe oder für alle programmierten Geräte gleichzeitig. Für jede der 16 Gruppen existierten ein separater Ein/Aus-Taster sowie eine zweifarbige LED zur Betriebs- und Störmeldung. Das Filtersignal der Innengeräte kann wahlweise aktiviert oder deaktiviert werden. Die Bedienung von Standard- oder Zentralfernbedienung kann für jedes Innengerät individuell gesperrt werden, der jeweilige Freigabestatus wird angezeigt.

Die Zentralfernbedienung bietet folgende Funktionen und Anzeigen:

  • Ein-/Ausschalten
  • Betriebsanzeige durch LED
  • Temperatur-Sollwert-Einstellung (18-30 °C)
  • Temperatur-Istwert
  • Betriebs-Mode
  • Ventilatorstufen (Hi, Med, Lo)
  • Lamellenpendel
  • Filtersignal und Filter-Reset
  • Geräteadressen o Aktivierung des Fern-Ein/Aus-Signals oder externen Timers
  • Freigabestatus Fernbedienung und/oder Zentralsteuerung
  • Störungs- und Fehlercodeanzeige
  • Anzeige des Fehlerverlaufs für ca. 100 Fehlermeldungen pro Klimagerät
  • Zustandsanzeige für Service

Des Weiteren ist es möglich ein Not-Stopp-Betrieb, welcher alle mit der Zentralfernbedienung verbundenen Innengeräte mittels eines externen Signals, zu deaktivieren bzw. wieder aktivieren. Außerdem besteht die Möglichkeit mittels potentialfreien Kontakte ein Signal für Betrieb und Fehler/Störung zu senden. Externe Signale über potentialfreie Kontakte bewirken die Aktivierung folgender zusätzlicher Funktionen:

  • Fern-Ein/Aus wahlweise aller oder bestimmter Innengeräte
  • Demand Mode zur Reduzierung der Leistungsaufnahme der Gesamtanlage
  • Emergency Mode zur übergeordneten Abschaltung der Gesamtanlage

Der Anschluss der Zentralfernbedienung erfolgt mit einem 2-adrigen geschirmten Kabel, einzubinden an jeder beliebigen Stelle des Superlink-Bussystems. Die Spannungsversorgung erfolgt mit 230V/1Ph/50Hz über einen im Lieferumfang enthaltenen Transformator. Nach einem Spannungsausfall bleiben die vorgenommenen Gruppen-, Timer- und Betriebseinstellungen für 48 Stunden erhalten. Wahlweise kann eine automatische Wiedereinschaltung aller programmierten Innengeräte mit den letzten gespeicherten Daten aktiviert oder deaktiviert werden.

1.099,00 €*
Zentralfernbedienung SC-SL4-BE
Zentralfernbedienung mit Touch-Display zur zentralen Steuerung von Innengeräten der KX-, FDS-, SX- und S-Serie, die an das Superlink-Bussystem angebunden sind.

4.249,00 €*
Kabel-Fernbedienung RC-E5
Kabelfernbedienung für 2-adrigen Fernbedienungsbus mit großflächigem LC-Display und integrierter Wochenzeitschaltuhr zur individuellen Steuerung von Innengeräten der KX-, FDS-, SX- und S-Serie.

Steuerung und Regelung 

Eine parallele Ansteuerung von maximal 16 Geräten ist möglich. Ein oder mehrere Innengeräte im Parallelbetrieb können mit Hilfe der Master/Slave-Funktion über mehrere Fernbedienungen wechselseitig angesteuert werden. Die RC-E5 bietet je nach Innengerät folgende Funktionen und Anzeigen:

  • Ein-/Ausschalten
  • Betriebs- und Störungsanzeige
  • Temperatur-Sollwert-Einstellung in 0,5 °C-Schritte möglich
  • Temperatur-Sollwert-Begrenzung
  • Erkennung Raumtemperaturabweichung
  • Wahlweise Aktivierung des Rückluft- oder Fernbedienungfühlers zur Temperaturregelung möglich
  • Betriebsarten
  • Deaktivierung Heizbetrieb
  • Ventilatorstufe (bis zu 4 Stufen)
  • Automatische Verstellung des Luftaustrittswinkels (AUTO SWING)
  • Position der Luftleitlamellen wählen und fixieren o Änderung des Pendelbereichs der Luftleitlamellen für Innengeräte FDT, FDTC und FDE
  • Eingabe der aktuellen Uhrzeit
  • Sleep-Timer
  • Tages-Timer (täglich, 4 Ein- und Ausschaltzeiten)
  • Wochen-Timer (7 Tage, je 4 Ein- und Ausschaltzeiten pro Tag)
  • Feiertagseinstellung
  • Temperatur-Sollwert-Vorgabe pro Zeitschaltpunkt (für automatische Absenkung oder Anhebung)
  • Silent-Mode-Betrieb Außengerät
  • Filtersignal (ohne / nach 180, 600 oder 1000 Std.) und Filter-Reset
  • Konfiguration Wiedereinschaltung nach Spannungsausfall
  • Adresse angeschlossener Innen- und zugehöriger Außengeräte
  • Freigabestatus Fernbedienung und/oder Zentralsteuerung
  • Einstellung Referenzinnengerät für Betriebsmodusvorgabe (bei KX)
  • Störungsanzeige durch LED und alphanumerischen Fehlercode
  • Service-Ebene mit umfangreicher Betriebsdatenauslesung
  • Betriebsdatenspeicher für Störungen
  • Aktivierung Testbetrieb Kondensatpumpe
  • Aktivierung Testbetrieb Innengerät
  • Ein-/Aus-Steuerung bauseitiger Komponenten mit separater Taste oder zusammen mit Klimagerät
  • KX-Innengeräte können nach autom. Adressierung Adressen zugewiesen werden
  • Einstellung externe statische Pressung bei Kanalgerät FDUM und FDU (ab Version F)


Zum Schutz gegen eine ungewollte Verstellung kann die Veränderung zahlreicher Einstellungen gesperrt werden. Im Gehäuse der Fernbedienung ist ein Temperatursensor für die Raumluft integriert, der alternativ zum Rückluftsensor im Innengerät aktiviert werden kann. Der Anschluss erfolgt mit einem 2-adrigen geschirmten Kabel.
Das Selbstdiagnosesystem prüft autark die Kommunikation zum Innengerät. Nach einem Spannungsausfall bleiben die programmierten Daten erhalten. Wahlweise kann eine automatische Wiedereinschaltung des Innengerätes mit den letzten gespeicherten Einstellungen aktiviert oder deaktiviert werden.

85,00 €*